Die Design - Geschichte vom Audi A3

Ein markencharakteristisches Design erschafft man so schnell wie einen perfekten englischen Rasen:
einfach zig Jahre täglich pflegen.

Bei Audi ging das so:
Viele Dinge und viele Jahre summieren sich zu einer charakteristischen Kultur,
die schließlich die Identität einer Marke ausmacht. Selbstbewusst behaupten die Ingolstädter,
dass sich beim Automobildesign die Spreu rasch vom Weizen trenne, sich die Kopie vom Original ebenso
unterschiede wie die wahre Emotion vom vordergründigen Show-Effekt. Auch der A3 drückt
das „gestalterische Credo von der Selbstähnlichkeit“ der Maske aus.

Der A3 ist von jeden Blickwinkel ein echter Audi. Aber Eigenständigkeit wurde auch hier groß geschrieben.
Selbst der A3 Grill weicht, wenngleich erst auf den zweiten Blick zu sehen, vom bisher üblichen Audi Design ab.
Er ist nicht nur kleiner als bei den Schwestermodellen, er läuft zudem aus dem Stoßfänger nach oben heraus und ist von der Motorhaube getrennt. Bei A4, A6 und A8 (außer A2 und TT ) hängt der Grill mit den Audi-Ringen dagegen wie eine Nasenspitze an der Haube – Gemeinsamkeit aller aller Modell Audi – Modelle seit dem V8 von 1988.

Auch die relativ schmalen Scheinwerfer geben dem A3 ein eigenständiges Gesicht. Durch die voluminösen, in Wagenfarbe lackierten Stößfänger wirkt der kleine A3 wuchtiger, als er ist. Die Audi- eigene Art der Proportionierung mit einem eher zierlichen „Greenhouse“ –Fachausdruck für den Karosseriepart oberhalb der Gürtellinie und einem stämmigen Wagenkörper suggeriert Qualität, Sicherheit, solide Verarbeitung. Kein Wunder, dass die Silhouette als die Schokoladenseite des A3 gilt. Die sanft ansteigende Fensterlinie mit der breiten hinteren C-Säule soll schon im Stand Dynamik versprechen.

Um eine Seitenansicht zu bekommen die dieses Auto hervorhebt gegen über der Konkurenz würden Spiegel, Türgriffe und Seitenschutzleisten in Wagenfarbe lackiert. Das Heck erinnert stark an den A4 Avant. Aber durch die großen und markanten Rückleuchten erhält das Heck des A3 Eigenständigkeit.

Für viele lässt sich Schönheit nicht mit Funktionalität vereinen, aber bei Audi heißt es:

„Für uns lässt sie sich nicht davon trennen“!